frizzyAufruf an die jungen Burgfräulein und  Rittersleut´:

„Zeitreise ins Mittelalter  – ein Gaudium für die ganze Familie“

 

8. Juli – 10. September 2019 Dienstag, Donnerstag und Sonntag
 um 13:30 Uhr Familienführung mit Rätselheft

Dauer ca. 1 Stunde / geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Wie baute man eine Burg? Warum steht der Turm am Hügel? Was machen die Pferde und Ziegen am Bauplatz? Weshalb werden geheime Zeichen in die Steine gemeiselt? Warum soll der Schmied ein Zauberer sein?Bei einem Rundgang im Burgbaugelände werden viele spannende Geschichten erzählt, verbunden mit einer lustigen Rätselrallye.

Im Anschluss:
ab mindestens 5 Teilnehmern mit Voranmeldung buchbar:      um 15:00 Uhr    kurzweiliges Handwerk für Kinder

Dauer jeweils ca. 1 bis 1,5  Stunden / Ab 6 Jahren

Voranmeldung erbeten unter  Tel.: 04268 / 2213 -18       Burgbauhotline: 0660/544 88 56
  office@burgbau.at

Alle Werkstücke können mit nach Hause genommen werden! Für alle Programme sind altersgerechte, auf die jeweilige Gruppe adaptierte Programmänderungen vor Ort vorbehalten.

 

Beispiele aus unserem Kreativprogramm-Angebot

Wappen und Baumeister

Wozu brauchten die Ritter ein Wappen? Welche Farben durften verwendet werden? Welche Bedeutung haben die Symbole? Welches Wappentier steht für Mut? Entwirf dein persönliches Wappenschild und bemale ein kleines Holzwappen zum Mitnehmen. Als Burgbaumeister bauen wir mit Holzklötzen eine Burg, die wir gut planen müssen – vom „Abrtitt“ bis zur Zinne“.

Glückswürfel und Schatzmeister

Wir spielen schöne alte Würfelspiele. Der Würfel repräsentiert das Schicksal und die unvorhersehbaren Seiten des Lebens. Nicht nur beim Glücksspiel soll der Würfel Glück bringen, sondern auch als Geschenk zum Neujahrsgruß wird er gerne zur Symbolisierung des Glücks verwendet. Mit der Dreule stellen wir unseren Glückswürfel zum Mitnehmen her und hoffen, dass er uns bei der Schatzsuche am Burgbauplatz Glück bringt.

Steinmetz und Burgbaumeister

Der Steinmetz am Burgbauplatz meiselt geheime Zeichen in seine Steine. Wozu macht er das? Welches Werkzeug braucht er? Wir probieren diese Arbeit selbst aus und bearbeiten ein Stück Speckstein oder einen Planstein. Eine kreative Arbeit, bei man gerne die Zeit vergisst. Mit einem Lederband wird der fertige Speckstein zum Amulett und Glücksbringer, der vielleicht – wie im Mittelalter – zur Abwehr von bösen Geistern dienen kann. Als Burgbaumeister bauen wir mit großen Holzklötzen eine kleine Ritterburg.

Spielen wie im Mittelalter

Was spielten die Kinder im Mittelalter? Wir probieren es aus: Bauernkegeln, Sackhüpfen, Seilerknoten u.v.m. Auch Mühle war ein sehr beliebtes Spiel im Mittelalter. Sogar am Kaiserthron von Karl dem Großen in Aachen ist dieses Spiel eingeritzt. Wir schneidern ein Mühlespiel im Lederbeutel.[/content_box]

 

Burgbaubeiträge:
Burgbauführung:
Erwachsene € 11,- / Kinder (6-14) € 4,50 / Jugend € 6,-
ermäßigte Familienkarten (z.B. 2 EW/1K) ab € 21,-

Handwerk für Kinder: € 7,- p. Kind (Werkstücke zum mit nach Hause nehmen)